Digitale Sozialisation

 

 


https://www.netvibes.com/dashboard/33731005?#Radio


Auch auf Facebook: https://www.facebook.com/digitalesozialisation/


Version: „Digitale Sozialisation“ von Erik Wegener 07/02/2016

„Digitale Sozialisation“

1. Wirtschaft
1.1. Social Media Marketing
1.2. Plattform-Ökonomie
1.3. Change-Prozess
1.4. Enterprise 2.0
1.4.1. Digitales Gesamtbild
1.5. Big Data
1.6. Wirtschaftszweige
1.6.1. eCommerce
1.6.1.1. Handel & Logistik
1.6.1.1.1. Handel im Wandel
1.6.1.1.2. Handel 4.0
1.6.1.2. Call Center
1.6.1.3. Bildungsträger
1.6.2. Dienstleistung
1.6.2.1. Mensch zu Mensch
1.6.2.1.1. Steuerung von Maschinen
1.6.2.2. Verwaltung digitalisieren?
1.6.2.3. Billiger machen ist Selbstverständnis
1.6.2.4. Back-Office
1.6.2.5. Wiederholung
1.6.2.5.1. Schreiben
1.6.2.5.2. Buchhaltung
1.6.2.5.3. Routine
1.7. Geld-Wirtschaft
1.7.1. Bit-Coin
1.7.2. Bargeld/los
1.7.2.1. Virtual Currencies
1.7.3. Mobile Payment
1.7.4. Virtuelles Unternehmen
1.7.5. virtuelles Geld
1.7.6. FinTech

2. Arbeit
2.1. Facebook at work
2.2. Formen
2.2.1. Frei / Selbstständig
2.2.2. Angestellt
2.2.3. Beamte
2.2.4. Geld verdienen
2.2.4.1. Grundeinkommen?
2.3. Gewerkschaften
2.3.1. Regulierungs- & Schutzmechnismen
2.3.2. Industrie 4.0 <-> Arbeit 4.0
2.3.3. Mehr Zeit
2.3.4. Menschlichere Kommunikation
2.4. Alte und Neue Veränderte Berufsbezeichnungen -inhalte
2.5. Wert
2.5.1. Kompensation
2.5.2. Steuern
2.6. Frei beruflich Arbeiten
2.6.1. Anja Wagner
2.6.2. Sascha Lobo

3. Bildung
3.1. Programmieren lernen
3.2. Informatik & Gesellschaft
3.3. Learning Analytics
3.3.1. http://www.educause.edu/library/learning-analytics
3.3.2. Bots
3.3.2.1. Ligubots
3.3.2.2. Chatbots
3.3.2.3. Handel und Verhalten erkennen
3.3.2.4. Hard- und Software als Begleiter, Lehrer, Coach
3.4. Methoden & Werkzeuge
3.4.1. OER
3.5. Digitale Bildung
3.5.1. https://plus.google.com/u/0/communities/101706762884213061135
3.6. Kompetenzen
3.7. Formal Bildung
3.7.1. Vorschule
3.7.2. Grundschule
3.7.3. Weiterführende Schule
3.7.4. Ausbildung
3.7.4.1. Duale Berufsausbildung
3.7.5. Studium
3.7.6. Weiterbildung
3.7.7. Umschulung
3.7.8. Qualifizierung
3.8. Das Web als Lernweg
3.8.1. Open University
3.8.2. Wiki Media
3.8.3. Social Media KOmmunikation

4. Erik Wegener Vorbereitungen
4.1. Buzz Words / Hashtags
4.1.1. Digitale Sozialisation
4.1.2. Web 2.0
4.1.3. Industrie 4.0
4.1.4. Handel 4.0
4.1.5. digitale Transformation
4.1.6. Das Internet der Dinge
4.1.7. Mensch-Maschine-Interaktion
4.1.8. Big Data
4.1.9. Learning Analytics
4.1.10. smart city
4.1.11. virtual reality
4.1.12. Wissensgesellschaft
4.1.13. Digitale Evolution
4.1.14. Social Learning
4.1.15. Industrielle Revolution
4.1.16. von e-XYZ zu digital-XYZ
4.1.17. von Web2.0 zu Web4.0
4.1.18. Berufsbildung 4.0
4.1.19. Wirtschaft 4.0
4.1.20. Smart Advisor
4.2. Das Web als Lernweg
4.2.1. http://peter.baumgartner.name/2016/01/10/kurs-zur-akteur-netzwerk-theorie/
4.3. Gesellschaftliche Veränderungen
4.4. Master eEducation
4.5. curriculum
4.5.1. Welche Kompetenzen werden gebraucht?
4.5.2. Welche Bildungsinhalte werden gebraucht?
4.5.3. Welche Werkzeuge?
4.5.3.1. Inklusion
4.5.3.1.1. Speech to Text
4.5.3.2. Kultur Technik
4.5.3.2.1. Schreiben
4.5.3.2.2. Lesen
4.5.3.2.3. …
4.5.4. Welche Werte sind zeitlos?
4.6. Info-Ressource
4.6.1. Bund Länder Komune
4.6.2. Stiftung
4.6.3. Alle 😉
4.6.4. Welche Kriterien?
4.7. Die Begrenzung auf das Wesentliche : PERSÖNLICHES THEMA
4.7.1. Abgeben
4.7.2. Einladen
4.7.3. Teilen
4.7.4. Sich als Teil verstehen
4.7.5. Probleme anscprechen
4.7.6. An Lösungen mitarbeiten
4.8. Smmlen
4.8.1. Was ist wenn alle Magazinbeiträge nicht länger als einen Tag haltbar sind?
4.8.2. Retrospektiv: Die Tabellen gleichen sich – die Begriffe verändern sich
4.8.3. Aus wievielen Begriffen würde eien Glossar bestehen?

5. Gemeinschaftsseite auf Facebook: Digitale Sozialisation
5.1. Von und für Moderatoren in einer digitalen Welt
5.2. Ziel ist es dass alle Liker auch Moderatoren der Gemeinschaftsseite sind.

6. vorerst Nebenschauplatz
6.1. Recht
6.1.1. Wettbewerb / Kartelle
6.1.2. Datenschutz
6.1.3. Zivilrecht
6.2. Informatik
6.2.1. Programmiersprachen
6.2.2. IP
6.2.3. IT-Ethik
6.2.4. Mikroprozessor
6.2.4.1. 70er Jahre
6.3. Aktienmarkt
6.3.1. USA
6.3.1.1. Alphabet
6.3.1.2. Cisco
6.3.1.3. Apple
6.3.2. Europa
6.3.3. Asien
6.3.4. Wissen, Medizin. Technik
6.4. Medizin
6.4.1. eHealth
6.5. Gesellschaft
6.5.1. digitale Gesellschaft
6.5.2. Politik
6.5.2.1. Verwaltung
6.5.2.1.1. Generationswechssel
6.5.3. Kommunikation
6.5.3.1. Social Media Kommunikation
6.5.3.2. Web 2.0
6.5.3.3. Medien
6.5.4. Kritiker Digitalisierung
6.5.4.1. Manifest
6.5.4.1.1. Das Digital Manifest
6.5.5. Bevölkerung
6.5.5.1. Zu wenig Arbeiter
6.5.5.2. Zuviele Menschen
6.5.5.3. Zuviele alte
6.5.5.4. Zu wening junge
6.6. Musik
6.6.1. Bach
6.6.2. Hendrix
6.6.3. Kraftwerk
6.6.4. DJ
6.7. Medien
6.7.1. Sogenannte Medienarchäologen interessieren sich schon heute für die Artefakte, die später zu den Wurzeln unserer digitalen Informationsgesellschaft führen und sammeln alte Geräte, um sie zu erhalten.
6.7.1.1. https://www.medienwissenschaft.hu-berlin.de/de/medienwissenschaft/medientheorien/medienarchaeologie-online
6.7.1.2. http://www.computerspielemuseum.de/
6.7.2. Medienethik
6.7.2.1. Öffentlich
6.7.2.2. Privat
6.7.2.3. 4. Gewalt

7. Das Digitale
7.1. Teilhabe
7.2. Digiateles Gap
7.3. Online – Offline
7.4. Werkzeuge bedienen können
7.5. Analoges verstehen und in das digitales überführen
7.6. Alleine oder in der Gruppe
7.7. Kommerz vs Altruismus
7.8. Hybrid
7.9. Plattform übergreifend
7.10. Ortsunabhängig
7.11. Was war zu erst?
7.11.1. Die Beziehung zwischen
7.11.1.1. Recht
7.11.1.2. Informatik
7.11.1.3. Arbeit
7.11.2. Ist es das Digitale oder schafft das Digitale „endlich/jetzt erst die Möglichkeiten?“
7.12. Das Werkzeug
7.12.1. Eleichterung durch Technik
7.12.2. Abbau von Arbeitsplätzen
7.12.3. Schaffen von Arbeitsplätzen
7.12.4. Pionier-Effekt / Was damals wertvoll war ist heute Standard
7.12.4.1. Persönliche Daten?
7.12.4.2. Qualität von
7.12.4.2.1. Preis
7.12.4.2.2. Lebensmittel
7.12.4.2.3. Massenproduktion
7.12.4.2.4. Fensterheber Auto
7.13. Das „Digitale“ meint/heißt Kommunikation
7.13.1. Zwischen Mschinen
7.13.2. Zwischen Menschen
7.13.3. Zwischen Mensch und Maschine
7.13.4. Daten über Verhalten / Brands und Kaufverhalten
7.13.5. Anonymität oder Gruppenzusammenhalt
7.14. Muss man Alles können?
7.14.1. Folks-conomy
7.14.2. Crowd
7.14.3. Schwarm
7.14.4. Arbeitsteilung
7.14.5. Anspruch
7.14.5.1. Omnypräsenz
7.14.5.2. Alles-Kontrolle
7.14.5.3. Do-It-Youself
7.14.5.3.1. In Glanz
7.14.5.4. Ich kann es alleine
7.14.5.4.1. Digital ist alles
7.14.6. Was ist Qualität
7.14.6.1. Sozial
7.14.6.2. Nachhaltig
7.14.6.3. Selbstbewusst
7.15. Struktur-Versuch
7.15.1. Eigeneschaften
7.15.2. Werte